Bückeburg Stadtkirche

Die Bückeburger Stadtkirche besaß eine 1617 fertiggestellte Orgel von Esaias Compenius dem Älteren. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Orgel mehrfach verändert. 1962 wurde die Orgel durch einen Brand vollständig zerstört. Die Orgel wurde 1965 von Emil Hammer nach der von Michael Praetorius notierten Disposition in ihrer angeblichen Originalform nachgebaut.

Dreißig Jahre später baute Rudolf Janke eine neue Orgel in das alte Orgelgehäuse ein, sein Opus 114, im Stil des mitteldeutschen Barocks, wobei er einige Elemente der Hammerorgel wieder aufgriff. Die Orgel ist eine freie Interpretation des antiken Compenius-Konzepts und zeugt vom Vermächtnis der besten neobarocken Orgelbaupraktiken des späten 20. Jahrhunderts. Ihre feine Intonation wird von Experten hoch gelobt und ihr klarer Klang kann von Orgelliebhabern bewundert werden. Die Orgel besteht aus 3 Manualen und einem Pedal, wobei jede Abteilung ihre eigene Hauptbasis und eine Vielzahl von Solostimmen hat. Es gibt insgesamt 47 Sprechstimmen.

Die Stimmung ist nicht ganz gleich. Das Messen der Stimmung des aufgenommenen Audios liefert nicht immer exakte Ergebnisse, aber wir fanden es vergleichbar mit der pythagoreischen 6. Stimmung, auch bekannt als Young II.

Das Sampleset dieser Orgel wird kostenlos mit allen unseren Cambiare-Orgeln über den Lieferanten Sonus Paradisi geliefert.

Broschüre anfordern

Die Bückeburger Stadtkirche besaß eine 1617 fertiggestellte Orgel von Esaias Compenius dem Älteren. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Orgel mehrfach verändert. 1962 wurde die Orgel durch einen Brand vollständig zerstört. Die Orgel wurde 1965 von Emil Hammer nach der von Michael Praetorius notierten Disposition in ihrer angeblichen Originalform nachgebaut.

Dreißig Jahre später baute Rudolf Janke eine neue Orgel in das alte Orgelgehäuse ein, sein Opus 114, im Stil des mitteldeutschen Barocks, wobei er einige Elemente der Hammerorgel wieder aufgriff. Die Orgel ist eine freie Interpretation des antiken Compenius-Konzepts und zeugt vom Vermächtnis der besten neobarocken Orgelbaupraktiken des späten 20. Jahrhunderts. Ihre feine Intonation wird von Experten hoch gelobt und ihr klarer Klang kann von Orgelliebhabern bewundert werden. Die Orgel besteht aus 3 Manualen und einem Pedal, wobei jede Abteilung ihre eigene Hauptbasis und eine Vielzahl von Solostimmen hat. Es gibt insgesamt 47 Sprechstimmen.

Die Stimmung ist nicht ganz gleich. Das Messen der Stimmung des aufgenommenen Audios liefert nicht immer exakte Ergebnisse, aber wir fanden es vergleichbar mit der pythagoreischen 6. Stimmung, auch bekannt als Young II.

Das Sampleset dieser Orgel wird kostenlos mit allen unseren Cambiare-Orgeln über den Lieferanten Sonus Paradisi geliefert.

  • Janke, 1997
  • 3 Tastaturen
  • 47 Registers

Optionales Zubehör

Dispositon
Handleidingen

Zu hören

Broschüre anfordern

483
de